MAHL'S DIR SELBST!

Es spricht eine ganze Menge dafĂŒr, sein Getreide selber zu mahlen: Mehr NĂ€hrstoffe, mehr Frische und mehr Geschmack. Um nur mal ein paar gute GrĂŒnde zu nennen. 

"Warum lieben wir frischen Kaffee – backen aber mit Mehl das seit Monaten im Regal steht?"

Mar

Gute GrĂŒnde um frisch zu mahlen

IMMER FRISCHES MEHL ZUHAUSE
Wer eine GetreidemĂŒhle zuhause hat, kann sich jederzeit sein Mehl ganz frisch mahlen. Das hat nicht nur mehr NĂ€hrstoffe als das gekaufte aus dem Supermarkt – es schmeckt auch besser! Warum also auf Frische verzichten? Wer zuhause selbst mahlt, kann außerdem selbst bestimmen wie fein sein Mehl wird. Und man kann einfach immer nur genau so viel mahlen, wie man benötigt. Das volle Korn verliert im Gegensatz zum gemahlenen Getreide keine NĂ€hrstoffe und kann lange bevorratet werde. 

MEHR VIELFALT
Es muss nicht immer Weizen sein! Wie wĂ€re es mal mit Einkorn, Emmer oder Dinkel? Und nicht nur fĂŒr Menschen mit einer Glutenintoleranz interessant: Frisches Mehl aus HĂŒlsenfrĂŒchten oder aus Pseudo-Getreidesorten wie Quinoa und Amaranth. 

BESSERER GESCHMACK
Haben Sie schon mal zuhause mit frisch gemahlenem Mehl Brot, Brötchen, Waffeln oder Kuchen gebacken? Der geschmackliche Unterschied wird Sie begeistern! Frisch schmeckt besser! Getreide schmeckt einfach am besten, wenn man es erst kurz vor der Verarbeitung frisch mahlt. 

DEUTLICH MEHR NÄHRSTOFFE​
Wer selber mahlt, bekommt das komplette NĂ€hrstoffspektrum geboten. Gerade in der Schale von Getreidearten wie Weizen oder Dinkel finden wir einen Großteil der NĂ€hrstoffe – warum sollte man auf diese verzichten? Das volle Korn bietet jede Menge Vitamine, wichtige Spurenelemente und Mineralstoffe wie Eisen, Magnesium und Kalzium, sowie wertvolle ungesĂ€ttigte FettsĂ€uren und Proteine. Aber Achtung: Gemahlenes Getreide verliert schon nach wenigen Stunden wichtige NĂ€hrstoffe, Vollkornmehl wird dadurch schnell ranzig. 

BEWUSSTER ERNÄHREN
Das volle Korn eines Getreides frisch zu mahlen bedeutet die maximale “Ausbeute” an NĂ€hrstoffen. Wer hingegen Auszugsmehl aus dem Supermarkt kauft, kauft ein Produkt, das deutlich weniger gesund ist. Vollkornmehl enthĂ€lt ca. 1800 mg Mineralstoffe auf 100 Gramm Mehl, ein Auszugsmehl Typ 405 nur 405 mg Mineralstoffe auf 100 Gramm Mehl.  

Frisches Vollkornmehl sĂ€ttigt außerdem lĂ€nger und ĂŒbernimmt eine wichtige Funktion fĂŒr eine geregelte Verdauung. Die Ballaststoffe beugen Verstopfungen vor und senken das Risiko fĂŒr Erkrankungen des Dickdarms. Vollkorngetreide ist einer der wichtigsten Ballaststoff-Lieferanten in unserer heimischen ErnĂ€hrung.

Kann ich nur Weizen mit einer GetreidemĂŒhle mahlen?

Nein, noch sehr viel mehr, z.B. GewĂŒrze, HĂŒlsenfrĂŒchte oder auch Kaffee.

Hartgetreide

Mais, Reis, Hirse und mehr

Weichgetreide

Weizen, Dinkel, Roggen und mehr

Kaffeebohnen

FĂŒr frischen Kaffee

GewĂŒrze

z.B. frischen Pfeffer

HĂŒlsenfrĂŒchte

Linsen, Bohnen, Kichererbsen, Erbsen etc.

Weichgetreide

Z.B.: Weizen | Dinkel | Roggen

Hartgetreide

Z.B.: Hirse | Dinkel | Reis

HĂŒlsenfrĂŒchte

Z.B.: Hirse | Dinkel | Reis

GewĂŒrze

Z.B.: Chili | Pfeffer | Senfkörner

Kaffee

Alle Sorten als geröstete Bohnen
Was macht unsere GetreidemĂŒhlen so besonders?

Unsere MĂŒhlen sind:

einfach in der Bedienung | leicht zu reinigen | klein genug fĂŒr MinikĂŒchen | groß genug fĂŒr Familien und Profiköche | wohltuend leise | mit einer schonenden aber effizienten Mahltechnik ausgestattet | exakt und leicht verstellbar | nachhaltig in der gesamten Produktionskette.

Hochwertige Materialien

UnverwĂŒstliches Material, sorgfĂ€ltig aufeinander abgestimmt und eine innovative Mahlwerkskonzeption gewĂ€hrleisten das reibungslose Zusammenspiel der KrĂ€fte. Die eigens fĂŒr unsere Industriemotoren entwickelte AufhĂ€ngung sorgt fĂŒr eine angenehme Laufruhe. Bei unseren Industriemotoren werden keine Verschleißteile verbaut. Deshalb sind sie wartungsfrei und umweltfreundlich. Sie laufen und laufen und laufen – und zwar jahrzehntelang und in aller Ruhe.

Das Mahlwerk

Das Herz jeder MĂŒhle ist das KoMo Mahlwerk. Unser Mahlwerk ist patentiert, denn es ist viel mehr als nur Steine und Motor. Unser großer Vorteil: Eine Federung zwischen den Mahlsteinen verhindert das laute SchleifgerĂ€usch der Steine in der Stellung „fein“, sobald der Mahlvorgang beendet ist. Damit schonen wir die Steine und Ihre Nerven. Alle KoMo MĂŒhlen sind mit einem Spezial- Mahlstein aus Korund-Keramik ausgestattet. Dieser Verbundwerkstoff wurde 1985 gemeinsammit einem Steinhersteller realisiert. Der Mahlstein ermöglicht eine effektive, aber schonende Mahltechnik fĂŒr das vitaminreiche Mahlgut. Korund-Keramik-Steine benötigen einen geringen Energieeinsatz, sie sind dauerhaft rau und mĂŒssen nicht nachgeschĂ€rft werden. Sie mahlen Grobes superfein. Und sie sind unverwĂŒstlich und belastbar.

Exakt einzustellen

Die exakt verstellbare Feinheit fĂŒr jedes Mahlgut ist ein weiteres QualitĂ€tsmerkmal aller KoMo MĂŒhlen. Einfach den Trichter entlang der Skala drehen. Benutzerfreundlicher geht es kaum. Die GehĂ€use, in solider Handwerkskunst aus hochwertigen Hölzern gebaut, besitzen eine geölte OberflĂ€che, so dass sie sich mit feinem Schleifpapier auch nach Jahren mĂŒhelos reinigen und immer wieder frisch ölen lassen. Danach sehen sie aus wie neu.

Zeitlos schön

Harte Schale, harter Kern. Bei uns kommt’s auch aufs Äußerliche an. Wie es im Inneren unserer MĂŒhlen zugeht, das sieht man ihnen schon von Weitem an: StabilitĂ€t und Haltbarkeit – das gilt fĂŒr die topmoderne Technik im GehĂ€use nicht weniger als fĂŒr die Schale selbst. Sie ist aus hochwertigem, heimischem Holz, weil es nichts Besseres gibt. Handwerklich gut verarbeitetes Holz hĂ€lt allem stand und sieht gut aus. Bei uns wird es mit biologischen Pflanzenölen vorbehandelt und zur regelmĂ€ĂŸigen Nachbehandlung empfohlen.

Leicht zu bedienen

Leicht zu bedienen. Eine MĂŒhle muss einfach alles können. Sie muss grob mahlen. Oder auch sehr fein. Und wenn’s einmal knirscht, muss auch ein prĂŒfender Blick ins Innere erlaubt sein. Das alles möglichst einfach. Bei unseren MĂŒhlen drehen Sie den Trichter entlang einer Skala exakt auf den gewĂŒnschten Feinheitsgrad. Von „ganz grob“ bis „ganz fein“. Wenn die Steine im Laufe vieler Jahre leicht abgenutzt sind: einfach den Trichter etwas weiter in Richtung „fein“ drehen. Das lĂ€stige Nachjustieren entfĂ€llt bei uns ersatzlos. Im Handumdrehen ist die MĂŒhle auch ohne Werkzeug leicht zu öffnen: den Trichter etwa zwei Umdrehungen in Richtung „grob“ bewegen und schon ist das Mahlwerk frei zugĂ€nglich. Um die hohe QualitĂ€t der MĂŒhlen auch weiterhin zu gewĂ€hrleisten, stellen wir die MĂŒhlen ausschließlich in Österreich her. Sie werden dort von Hand in GeschĂŒtzten WerkstĂ€tten zusammengebaut und vor der Auslieferung eingemahlen. Auf Wunsch auch glutenfrei. Die Einhaltung dieser hohen QualitĂ€tsmaßstĂ€be ist Grundlage unseres tĂ€glichen Handelns und seit Jahren ein substanzieller Baustein unserer Firmenphilosophie. Wir sind sicher, dass diese QualitĂ€t, aufgebaut auf den wertschĂ€tzenden Umgang mit Mensch und Natur, dass unsere Dankbarkeit und unsere Leidenschaft fĂŒr vollwertiges Essen bis in Ihre KĂŒche spĂŒrbar werden. Eine eigene GetreidemĂŒhle ist die Basis fĂŒr Genuss und Gesundheit!
Getreide